Vorbehandlung chemisch

Eine saubere Oberfläche ist die Voraussetzung für eine gleichmäßige Oxidschicht bzw. für andere Behandlungen, wie z.B. Konversionsverfahren oder Lackierverfahren. Deshalb müssen Verschmutzungen, Öle, Fette, Kühl- und Schleifmittel wie auch Walz-, Press-, Vergütungs- und Gusshäute in der chemischen Vorbehandlung entfernt werden.

 

Das Entfetten ist die erste nass-chemische Stufe bei allen Behandlungen. Alle Spuren von organischen Substanzen werden entfernt, Fette und Öle werden emulgiert, andere Ablagerungen abgelöst und dispergiert.

 

Beim Beizen werden die letzten Spuren von Fett und Schmutz sowie die natürliche Oxidschicht entfernt, um ein schönes, einheitlich mattes Aussehen zu erzielen.

 

Mattieren ist die verstärkte Ausführung des alkalischen Beizens. Die mattierte Oberfläche wirkt satiniert matt. Leichte Kratzer und Beschädigungen werden nivelliert, ohne dass sie ganz verschwinden oder eingeebnet werden.